Sportliga Linz Volleyball

Nächste Cuprunde erreicht

Am 11.11.2017 kam es in Grieskirchen zum Aufeinandertreffen mit den Hausherren aus Grieskirchen und in der Folge mit ADM.

Das erste Spiel gegen Grieskirchen konnte klar mit 3:0 gewonnen werden. Die ersten beiden Sätze waren solide. Im dritten Satz schlichen sich ein paar kleine Unkonzentriertheiten ein und es wurde knapp. Und doch konnten in der entscheidenden Phase die richtigen Entscheidungen getroffen werden.

ADM elimierte im zweiten Spiel St. Valentin und somit kam es zum Showdown gegen ADM um den Einzug in die nächste Cuprunde. Der erste und auch der zweite Satz waren ähnlich. Adm servierte stark, die Sportliga hielt dagegen, ein paar Punkte Rückstand waren es aber in jedem Satz. Gegen Ende drehte die Liga die Sätze zu ihren Gunsten mit viel Kampfkraft und Durchschlagskraft. Die beiden Neo-Ligaraner Gaschi und Mitterhuber konnten in diesen Phasen überzeugen.

Im dritten Satz lief Heinz Reischl zu großer Form auf. Ein Block folgte dem nächsten und ADM verzeifelte an der schier unüberwindbaren Reischl-Mauer.

Noch eine Runde fehlt und dann würde man wieder ins Final 4 einziehen.

Sportliga spielt sich vor auf Platz 4

Die Auswärtsrunde in Bad Leonfelden konnte durchwegs positiv absolviert werden. Die Personaldecke war wieder einmal eher dünn, aber die vorhandenen Spieler lieferten eine gute Leistung ab. Auch die Gegner waren diesmal nicht mit Auswechselspieler gesegnet.

Gegen Ried in der Riedmark feierte Andi Andretsch ein gelungenes Comeback als Libero und sorgte für den nötigen Rückhalt in der Annahme. Zwar verbuchten die Mühlviertler mehrere Erfolge am Block, aber die souveränere Mannschaft war die Sportliga. Ein 3:0 war das Ergebnis.

Leonfelden konnte Ried in der Riedmark 3:1 besiegen.

Etwas verändert und mit frischen Spielern trat die Sportliga gegen die Hausherren an. Das klappte zwei Sätze wirklich gut. Druckvoll und aggressiv wurde Punkt um Punkt von Reisinger und Gschwandtner verwertet, die gut von Aufspielroutinier Stefan Radinger in Szene gesetzt wurden. Blockpunkte von Haas, Reischl und Kaiser folgten. Nur im dritten Satz wurde es gegen Ende knapp. Nach einem taktischen Wechsel konnte aber auch dieser Durchgang sehenswert zugemacht werden.

Nächste Woche tritt die Sportliga Linz im Cup in Grieskirchen an. Sollte das erste Spiel gegen Grieskirchen gewonnen werden, wartet der Sieger aus Valentin und ADM. Eine lösbare Aufgabe - vor allem, weil noch ein Neuzugang diesmal spielberechtig sein wird.

Der erste Sieg - die ersten Punkte

Die ersten drei Punkte sind geschafft.

Vielversprechend begann die Partie gegen Scharnstein und der erste Satz war schnell gewonnen. Danach steigerten sich die Gegner und das Spiel der Sportliga Linz wurde instabil. Im vierten Satz verspielte man zudem eine 4-Punkteführung, sonst hätte es schon früher die ersten Punkte für die Tabelle gegeben.

Gegen das Team aus Steyr, das mit einer gemischten Mannschaft aus Routiniers und jungen Eigenbauspielern antrat, konnte die Sportliga Linz klar gewinnen. Somit liegt man auf Tabellenrang 7.

Sportliga rollt das Feld von hinten auf

Nicht ganz nach Wunsch verlief der Saisonauftakt für die Sportliga Linz.

Auswärts in Lenzing setzte es gegen die Attersee Volleys eine klare 3:0 Niederlage. Sämtliche Elemente des gepflegten Volleyballsports ließen zu wünschen übrig und somit war die Niederlage schnell erklärt.

Gegen den Meister des Vorjahres, Esternberg, konnte immerhin ein Satz gewonnen werden. Angesichts der Tatsache, dass in dieser Spielrunde die Personalsituation relativ angespannt war und noch dazu das vorhandene Personal kränklich oder nicht ganz fit war, sind die Aussichten für die nächste Runde positiv. Es kann durchaus besser werden.

Saisonauftakt

Endlich geht es wieder los.

Der Kader der Sportliga blieb im Vergleich zur letzten Saison an den wichtigen Positionen unverändert. Punktuell konnten sogar Verstärkungen aquiriert werden.

In Lenzing kommt es gleich zu Beginn zum Aufeinandertreffen mit dem Aufsteiger Attersee Volleys und mit Esternberg. Spielbeginn ist Samstag, 7.10.2017 um 13.00 Uhr in Lenzing.